Anzeige
Startseite » Allgemeines » Keine Beiträge für die Kitas

Keine Beiträge für die Kitas

Ausnahme: Kinder gehen in die Notbetreuung

Kindertagesstätten und Kindertagespflege waren die ersten Einrichtungen, die wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurden. Die Eltern stellt dies seither vor großer Herausforderungen, müssen sie doch alternative Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder organisieren – aber immerhin müssen diese für den Mai keine Beiträge für die Betreuung und das Essen in den Einrichtungen bezahlen. Das hat der Stadtrat jetzt einstimmig beschlossen. Beiträge werden aber nur für die Eltern erlassen, die die Notbetreuung beziehungsweise die Verpflegung nicht in Anspruch genommen haben. Der Stadt entsteht damit ein Einnahmeverlust von rund 67 000 Euro. Der Kreis der Eltern, die die Notbetreuung in Kitas nutzen können, wurde ausgeweitet und das Angebot wird seitdem immer stärker genutzt, so die Stadt. Auch die Tagespflegestellen arbeiten mit bis zu fünf Kindern wieder im Normalbetrieb.

Rhein Zeitung – 20.05.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box