Anzeige
Startseite » Allgemeines » Germania Metternich ohne finanzielle Sorgen

Germania Metternich ohne finanzielle Sorgen

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen die Fußball-Amateurvereine in besonderer Art und Weise. Die allermeisten Klubs erfüllen in hervorragender Weise eine soziale Funktion im Jugendbereich, deshalb ist es wichtig, dass die Vereine dieser Aufgabe auch weiterhin nachkommen können. Jetzt fordert Rainer Koch, Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der Staat solle die Vereine unterstützen, der DFB sei dazu nicht in der Lage.

… Der fünfmalige Vizemeister der Bezirksliga Mitte, der FC Germania Metternich, steht unmittelbar vor dem seit Jahren angestrebten Ziel: dem Aufstieg in die Rheinlandliga. „Ich darf gar nicht daran denken, dass wir vielleicht durch eine Annullierung der Spielzeit wieder scheitern“, sagt Metternichs Vorsitzender David Follmann, der für eine Saisonverlängerung plädiert, auch wenn sie bis in den Herbst dauert. Finanziell hat Metternich keine Probleme, die Zuwendungen an die Spieler beinhalten nur eine Einsatzprämie. „Unser System zahlt sich jetzt aus, ansonsten fehlen uns die Einnahmen aus dem Sportlerheim, und die geplante Sportwoche wird wohl nicht stattfinden, aber das sind keine existenziellen Schwierigkeiten“, erklärt Follmann, der ebenfalls noch ein Schreiben an den Verband richten will.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 06.04.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box