Anzeige
Startseite » Allgemeines » An der Uni fehlen Perspektiven für junge Forscher

An der Uni fehlen Perspektiven für junge Forscher

Sorge um Zukunft des Standorts Koblenz wächst

Koblenz. Wenn es um die Universität in Koblenz geht, gibt es derzeit mehr offene Fragen als Antworten. Fest steht nur, dass der Metternicher Campus zum Stichtag 1. Januar 2023 rechtlich eigenständig wird und die Grundfinanzierung gesichert ist. Das sagt das Mainzer Wissenschaftsministerium. Dennoch rumort es in den Reihen der Mitarbeiter. Denn viele von ihnen haben nur Zeitverträge und stehen nun vor einer ungewissen Zukunft. Das wurde nun auf einer digitalen Konferenz des „Mittelbaus“ aller Fachbereiche deutlich. „Wir machen uns Sorgen um die ganze Universität“, machte Dr. Wiebke Lohfeld vom Institut für Grundschulpädagogik deutlich. Die Moderatorin spielte damit auf die Tatsache an, dass Anspruch und Wirklichkeit weit auseinanderliegen.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 15.07.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box