Anzeige
Startseite » Allgemeines » Schilderirrsinn: Hinweise doppelt oder ins Irgendwo

Schilderirrsinn: Hinweise doppelt oder ins Irgendwo

Was an der Kurt-Schumacher-Brücke passiert ist

Doppelte Ortskennzeichnungen und Pfeile, die ins Nirgendwo führen: An der Kurt-Schumacher-Brücke im Stadtteil Metternich haben in den vergangenen Wochen gleich mehrere Verkehrsschilder für verwirrte Blicke gesorgt. Unter anderem bei Michael Jarmusch, als er bei einer Fahrradtour daran vorbeikam. Jarmusch sagt: „Mich beeindruckt der aus Bürgersicht komplett sinnfreie Schilderwahnsinn beidseits der Kurt-Schumacher-Brücke.“ Doch was steckt dahinter? Heiko Breitbarth, Pressesprecher der Stadt Koblenz, erklärt: „Es handelt sich hierbei um mobile Beschilderungen, da zum Zeitpunkt der Öffnung der Nordentlastung die endgültigen Schilder für diesen Straßenbereich in Metternich noch nicht geliefert waren.“

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 30.05.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box