Anzeige
Startseite » Allgemeines » Pflege ist eine anspruchsvolle Aufgabe“

Pflege ist eine anspruchsvolle Aufgabe“

Die Alloheim Senioren-Residenz „Theresiahaus“ ehrt zum Tag der Pflege das Andenken an die Pflege-Pionierin Florence Nightingale

Am 12. Mai wird seit mehr als 50 Jahren europaweit der „Tag der Pflege“ begangen. Er soll an den Geburtstag der britischen Pflege-Pionierin Florence Nightingale erinnern, die vor 200 Jahren geboren wurde. Auch für die Alloheim Senioren-Residenz „Theresiahaus“ ist der 12. Mai ein besonderes Datum.

„Die Arbeit von Florence Nightingale ist immer noch ein Ansporn für uns“, sagt Ilka Jung, die Leiterin der Alloheim Senioren-Residenz in Koblenz. Denn die habe „früh erkannt, dass es in unserem Beruf nicht nur um medizinische Versorgung geht, sondern dass gute Pflege eine Kunst ist, die Sorgfalt und Hingabe erfordert“. Gerade in der aktuellen Corona-Krise stellen sich die Pflegekräfte Tag für Tag dieser, so Jung, „anspruchsvollen Aufgabe“.

Nightingale war es, die nicht müde wurde, auf das notwendige eigenständige pflegerische Wissen hinzuweisen. Die erschütternden Erfahrungen, die sie in den Lazaretten des „Krim-Krieges“ (1853 -1856) machen musste, und ihre Erfolge bei der Verbesserung der Situation brachten sie dazu, die Grundsätze moderner Pflege zu entwickeln und die Ausbildung dafür zu revolutionieren. Aus dem Krieg war Florence Nightingale selber als chronisch Kranke zurückgekehrt. Sie starb 1910 hochgeehrt im Alter von 90 Jahren in London.

„Wir dienen Ihrer Lebensqualität“: Dieses Credo der Senioren-Residenz „Theresiahaus“ wie auch der Alloheim-Gruppe insgesamt schließt nahtlos an die Ambitionen an, die Florence Nightingale auszeichneten. „Es ist wirklich ein Privileg, unser Engagement direkt dem Wohl der uns anvertrauten Menschen zukommen zu lassen“, sagt die Einrichtungsleiterin. Sie bedauert, dass sich immer noch zu wenige junge Menschen für eine Ausbildung als Pflegefachkraft bewerben. Denn tatsächlich zählt ein Job in der Pflegebranche zu den sichersten Arbeitsplätzen und bietet neben überdurchschnittlicher Bezahlung auch hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten. Deswegen möchte Ilka Jung mit dem „Tag der Pflege“ auch auf die „Bedeutung und Attraktivität dieses Berufs“ aufmerksam machen.

Um in diesem Bezug auch die Pflegekräfte des Theresiahauses zu ehren, und sich für die anspruchsvolle Arbeit zu bedanken, gab es an diesem besonderen Tag belegte Brötchen, Cappuccino sowie eine Auswahl an gesunden Säften. Die Mitarbeiter waren darüber erfreut, und bedankten sich für diese nette Geste.

Ilka Jung Senioren-Residenz „Theresiahaus“ – 13.05.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box