Anzeige
Startseite » Allgemeines » Metternich wird zu Las Vegas

Metternich wird zu Las Vegas

Erneut werden Plakatmasten in Vorgärten aufgestellt

Schon vor über einer Dekade mahnte das Metternich Ratsmitglied Christian Altmaier, dass der Stadtteil Metternich nicht zu Las Vegas werden dürfe. Hinter der plakativen Aussage steht die Tatsache, dass an Hauswänden und in Vorgärten entlang der Haupteinfallstraßen Rübenacher und Trierer Straße immer mehr großformatiger Plakatwände auf meterhohen Ständern errichtet werden.

„Derzeit sind weitere dieser hässlichen Plakatwände dazu gekommen, weitere sind in der Trierer Straße in Planung“, weiß das Ratsmitglied der Fraktion FREIE WÄHLER zu berichten und sieht mit Sorge diesen Trend.

„Die einstmals stolze Wohnadresse wird zusehends zu einer billigen Plakatmeile, leider scheint weder das Baudezernat noch der städtische Ausschuss hier ein Problem zu sehen“, beklagt Altmaier. Er hofft, dass die städtischen Baugremien der Stadt nunmehr ein Auge auf die Problematik werfen. „Dies betrifft ja nicht nur Metternich, sondern die ganze Stadt und die Stadtteile.“ Es solle kritisch hinterfragt werden, wenn über Befreiungen die gigantischen Werbemasten genehmigt werden sollen. Außerdem habe das Ratsmitglied sich hilfesuchend an Baudezernent Bert Flöck (CDU) gewandt, um ihn auf dieses Thema zu sensibilisieren. „In Gewerbe- und Industriegebieten passen diese Tafeln, aber in Wohngebieten vor Ein- und Mehrfamilienhäusern sind die Teile aber fehl am Platz“, so Altmaier in einer Presseaussendung.

Christian Altmaier Fraktion FREIE WÄHLER – 22.04.2020
Foto FREIE WÄHLER

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box