Anzeige
Startseite » Allgemeines » So könnte sich die neue Uni Koblenz aufstellen

So könnte sich die neue Uni Koblenz aufstellen

Grüne fordern etwa Forschungsinstitut und Nutzung des Florinsmarkts

Koblenz. Die Trennung der Universität Koblenz-Landau zum 1. Januar 2023 birgt viele Chancen – und vielleicht ebenso viele Risiken. Studentenvertreter und Politik etwa sehen die Gefahr, dass die bald eigenständige Universität Koblenz unterfinanziert ist und im Vergleich zu anderen Hochschulen abgehängt wird. Auch die Koblenzer Grünen sind besorgt. In einem Positionspapier formulieren sie jetzt konkrete Vorschläge. Die neue Uni Koblenz kratze gerade mal am Existenzminimum. Wenn hier „nicht erheblich investiert wird, bleibt die Universität weiterhin Schlusslicht bei der Finanzierung, und der Abstand zu den anderen Landesuniversitäten wird immer größer“, so die Grünen. Eine eigenständige Uni Koblenz bräuchte aber eine echte Entwicklungsperspektive.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 22.02.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box