Anzeige
Startseite » Allgemeines » Integration von Flüchtlingen im Theresiahaus

Integration von Flüchtlingen im Theresiahaus

Auch in der Senioren-Residenz Theresiahaus in Koblenz Metternich wird die Integration von Flüchtlingen großgeschrieben.

Seit dem 26.11.18 arbeitet Yordanos Sisay als Aushilfe in der Küche der Einrichtung. Die aus Afrika stammende 30jährige hat sich schnell in den Alltag der Senioren-Residenz eingelebt und auch zu den Bewohnerinnen und Bewohnern erste Kontakte geknüpft. Seit nunmehr zwei Jahren lebt Frau Sisay in Deutschland. Ihre Deutschkenntnisse und ihre kommunikativen Fertigkeiten hat sie gerade in den letzten beiden Monaten durch ihr Praktikum deutlich verbessern können.

Ihre Aufgaben in der Küche des Theresiahauses nimmt sie ausgesprochen engagiert und zuverlässig wahr, sodass Residenzleiter Claus Pietschmann sie zum 01.02.19 in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen konnte.

„Frau Sisay hat sich schnell mit ihren Aufgaben identifiziert und arbeitet engagiert und zuverlässig. Nachdem sie anfangs wegen ihrer Sprachkenntnisse etwas zurückhaltend war, nimmt sie nun eigenständig Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern auf und hat sich so schnell in unsere Einrichtung integriert“, so Claus Pietschmann.

Auch bei den Kolleginnen und Kollegen erntet sie große Anerkennung. Yordanos Sisay ist somit ein positives Beispiel für gelingende Flüchtlingsintegration in Deutschland.

Kathrin Knühmann Theresiahaus – 04.02.2019

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box