Anzeige
Startseite » Archiv » Harald von Korflesch rückt in Uni-Leitung auf

Harald von Korflesch rückt in Uni-Leitung auf

Vizepräsident: Feierliche Amtseinführung auf dem Campus in Metternich

Prof. Dr. Harald von Korflesch hat am Mittwoch, 19. Oktober 2016, im Rahmen eines Festakts offiziell das Amt des Vizepräsidenten am Campus Koblenz von seinem Vorgänger, Prof. Dr. J. Felix Hampe, übernommen. In seiner Laudatio würdigte Universitätspräsident Prof. Dr. Roman Heiligenthal Hampes großes persönliches Engagement, seine Verlässlichkeit, Kollegialität und hohe Aufgeschlossenheit gegenüber Neuerungen, die er selbst oft auf den Weg gebracht habe. Seien es – um nur einige Beispiele zu nennen – die Neupositionierung der IT, Modernisierungen für die Studierendenschaft oder die Gründung der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz. Hampe habe auch in diesem Projekt die Universität erfolgreich mit der Region vernetzt.

uni_201016

v.l.n.r.: Der ehemalige Vizepräsident am Campus Koblenz, Prof. Dr. J. Felix Hampe, Universitätspräsident Prof. Dr. Roman Heiligenthal, der neue Vizepräsident Prof. Dr. Harald von Korflesch. Bild: Frey

Heiligenthal betonte zudem die enorme Leistungsfähigkeit der Universität Koblenz-Landau, die seit geraumer Zeit die zweitgrößte Universität in Rheinland-Pfalz ist. Der neue Vizepräsident in Koblenz, Prof. Dr. Harald von Korflesch, sei mit seinem Hintergrund und seiner Erfahrung für seine vor ihm liegende Amtszeit gut gerüstet. Seit er 2003 an die Universität Koblenz-Landau gekommen sei, habe er „sich mit Kreativität und dem Mut zur Innovation in vielfacher Weise um unsere Universität an allen Standorten verdient gemacht.“ Wie kein anderer stehe von Korflesch für das Thema Gründung, das er in der Universität und im Land fest verankert habe. Von Korflesch sei es zu verdanken, dass die Universität Koblenz-Landau die einzige Gründeruniversität in Rheinland-Pfalz ist. Auch das Thema Scientific Entrepreneurship habe von Korflesch in der akademischen Gemeinschaft etabliert und mit seinen Mitarbeitern über 70 Gründungsteam aus der Universität in die Ausgründung begleitet. Dies habe dazu geführt, dass in Koblenz wie in Landau von Innovations- und Gründungsregionen gesprochen wird.

Der neue Vizepräsident von Korflesch begründete seinen Einsatz für die Universität Koblenz-Landau mit bewegenden Worten: „Ich denke immer für die Universität, ich liebe sie einfach.“ Um erfolgreich zu sein, wolle er den Dreiklang aus Empathie, Verbindlichkeit und unternehmerischem Denken sowie Handeln als Vizepräsident in die Universität Koblenz-Landau einbringen. Wichtig sei es auch, Freiräume zu schaffen, um kreativ agieren und Initiative ergreifen zu können, betonte von Korflesch.

Dr. Achim Weber vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur stellte kurz das attraktive Forschungs- und Lehrangebot der Universität Koblenz-Landau dar – die Lehrerbildung sei besonders gut ausdifferenziert, der Fachbereich Informatik sei einer der großen Fachbereiche seiner Art in Deutschland, auch die Möglichkeit, Kulturwissenschaft in der gesamten interdisziplinären Breite zu studieren, sei in Deutschland einzigartig. „Die Universität Koblenz-Landau hat einen atemberaubenden Wandel und eine starke Expansion erlebt,“ lobte der Ministerialdirigent. Die Zusammenarbeit mit Hampe habe Weber als inspirierend erlebt, er freue sich nun auf die Kooperation mit von Korflesch.

Die Universität als wichtigen Bestandteil der Zukunftsfähigkeit der Stadt Koblenz stellte die Koblenzer Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein in ihrem Grußwort dar. Sie versprach: „Die Stadt Koblenz wird die Lehr- und Forschungsumgebung rund um die Universität weiterhin proaktiv mitgestalten.“ Auch die Vorsitzende des Freundeskreises der Universität in Koblenz, Renate Itschert-Fuchs, der Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses, Marco Böhm, und der Vorsitzende des örtlichen Personalrats des Campus Koblenz, Hans-Josef Becker, betonten die angenehme Zusammenarbeit mit Hampe und sehen der Kooperation mit von Korflesch mit Freude entgegen.

Die Vizepräsidenten der Universität an den Standorten Koblenz und Landau bilden zusammen mit Universitätspräsident Prof. Dr. Roman Heiligenthal und Kanzler Michael Ludewig die kollegiale Universitätsleitung, das sogenannte Präsidialkollegium. Die Amtszeit der Vizepräsidenten beträgt vier Jahre.

Dr. Birgit Frög Universität Koblenz-Landau – 20.10.2016

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box