Anzeige
Startseite » Archiv » Radtour zum Leuchtturm von Ameland

Radtour zum Leuchtturm von Ameland

Junge Metternicher Weltenbummler verbrachten eine schöne Zeit auf der Insel

Metternich. Einmal um die Welt – unter diesem Motto erlebten 56 Kinder aus Koblenz-Metternich und Umgebung bei der traditionellen Ferienfreizeit der Pfarreien St. Konrad und St. Johannes zwei kurzweilige und erlebnisreiche Wochen auf der Nordseeinsel Ameland. Die neun- bis zwölfjährigen Teilnehmer reisten dabei vom Lager „Duinzicht“ in der Ortschaft Buren in die verschiedensten Länder der Erde, um dort auf spielerische Art und Weise Abenteuer zu erleben.

ameland_040915

Ob in England, wo detektivische Kenntnisse gefragt waren, oder in den USA, wo in den Casinos der Spielermetropole Las Vegas gezockt werden konnte. Auf der Reise durch Afrika durfte eine Fotosafari natürlich fehlen. Neben den zahlreichen Spielen zum Motto der Freizeit stand die Radtour zum Leuchtturm der Insel auf dem Programm, außerdem erlebten die Kinder eine stimmungsvolle abendliche Treckerfahrt an die Spitze der Insel.

Wie in jedem Jahr wurde einmal mehr ein Lagerlied komponiert, zudem konnten sich alle auf der Wiese beim Fußball oder Völkerball austoben. Zu den Höhepunkten der 14 Tage zählten natürlich auch die alljährliche Disco sowie der bunte Abend, für den alle Teilnehmer im Vorfeld eifrig geprobt hatten. Ob Videoclip, Nachrichtensendung, Fotostory oder Theaterstück – für alle Aufführungen gab es viel Applaus.

Neben den elf ehrenamtlichen Betreuern wurden die jungen Weltenbummler von den mitgereisten fleißigen Köchinnen und Köchen versorgt, die mit ihren leckeren Gerichten das Ferienerlebnis für alle Beteiligten abrundeten. Im kommenden Jahr findet die Ameland-Fahrt vom 13. bis 27. August 2016 statt. Zusätzliche Informationen dazu gibt es im Internet unter der Adresse www.amelaender.net.

Quelle RZ Sonderausgabe Wir von hier 04.09.2015

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box