Anzeige
Startseite » Archiv » 380 000 Euro

380 000 Euro

für den ersten Bauabschnitt der Nordtangente hat Infrastrukturminister Roger Lewentz der Stadt Koblenz zugesagt. Die exakte Summe beläuft sich für die erste Teilmaßnahme des Bauvorhabens „L 52 – Nordentlastung Koblenz-Metternich“ auf 380 071 Euro. Im ersten Schritt, für den das Geld bestimmt ist, geht es um den Umbau des sogenannten Ikea-Kreisels im Kreuzungsbereich der K 12 und der Straße „An der Römervilla“: Hier soll ein Knotenpunkt entstehen, an dem der Verkehr über Ampeln geregelt ist. Hintergrund: Der heutige Kreisverkehr kann die Verkehrsströme nicht mehr richtig abwickeln. „Mit dem geplanten Umbau werden die Leistungsfähigkeit und die Verkehrssicherheit des Verkehrsknotens erheblich gesteigert“, sagte der Minister. Und die neue Kreuzung erhält die Ausmaße, die für die Nordtangente straßenbautechnisch notwendig sind. Die Arbeiten an diesem ersten Bauabschnitt sollen im Herbst beginnen und wegen der Winterpause wohl bis zum nächsten Sommer dauern, hieß es zuletzt gegenüber der RZ.

Quelle Rhein Zeitung 08.08.2015

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box