Anzeige
Startseite » Archiv » Die Internationale Willkommenskultur stärken

Die Internationale Willkommenskultur stärken

Welcome Center Koblenz startet an der Universität Koblenz-Landau

ines_tobisDie internationalen Studierenden, Doktoranden und Gastwissenschaftler der Universität Koblenz-Landau haben seit dem 1. Juli 2015 mit der Einrichtung des Welcome Centers eine direkte Ansprechpartnerin am Campus Koblenz. Ziel der neuen Leiterin des Welcome Centers, Ines Tobis, ist es, die internationale Profilbildung der Universität voran zu treiben und eine nachhaltige international orientierte Willkommenskultur zu schaffen. „Aus meinen Schul- und Studienaufenthalten in den USA, Frankreich, der Ukraine und Polen weiß ich, wie wichtig es ist, zuverlässige und freundliche Ansprechpartner im Gastland zu haben,“ berichtet die 44-jährige Historikerin Ines Tobis, die zuvor Referentin für Internationalisierung an der Universität Kassel war. Bei ihrer neuen Aufgabe kommen ihr ihre beruflichen Erfahrungen an den Universitäten in Kassel und Göttingen zugute, die sie darüber hinaus in einem berufsbegleitenden Studium des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements an der Hochschule Osnabrück vertieft hat.

Das Welcome Center soll zum ersten Anlaufpunkt für die internationalen Studierenden, Doktoranden und Gastwissenschaftler werden. Dies umfasst die Anwerbung und Beratung der internationalen Gäste vor der Anreise, die Betreuung und Begleitung während des Aufenthalts an der Universität und in der Stadt Koblenz sowie die Vorbereitung auf die Rückkehr in ihre Heimatländer. Mit einem studentischen Team wird die Leiterin die internationalen Gäste in allen administrativen und organisatorischen Fragen unterstützen und ihnen ein abwechslungsreiches kulturelles Rahmenprogramm mit Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung anbieten. Ein Schwerpunkt wird dabei auf einem reibungslosen und gelungenen Start der internationalen Studierenden an der Universität und in der Stadt Koblenz liegen. Das Welcome Center unterstützt mit seinen Serviceleistungen damit auch die Hochschullehrer und ihre Fachgebiete und dient diesen als Ansprechpartner in Betreuungssituationen.

Ziel des Welcome Centers ist es darüber hinaus, die internationalen Gäste mit der Stadt Koblenz und ihren Bürgern zu vernetzen und ihnen berufliche Perspektiven nach Studium wie auch Promotion zu ermöglichen. Damit soll eine nachhaltige, international orientierte Willkommenskultur geschaffen werden, die fest in der Universität und der Stadt Koblenz sowie bei ihren Bürgern verankert ist.

Im Wintersemester 2014/15 haben 381 internationale Studierende (Bildungsinländer und Bildungsausländer) aus 73 Ländern am Campus Koblenz studiert. Mit der Etablierung der internationalen Master-Studiengänge Web Science und Mathematical Modeling of Complex Systems wird die Zahl der internationalen MA-Studierenden in den nächsten Jahren voraussichtlich steigen.

Das Welcome Center ist Teil von Profil3, das als Rahmenprogramm drei zentrale Ziele der Entwicklungslinien (Agenda 2020) der Universität verfolgt: Profilbildung in der Forschung, Nachwuchsförderung und Internationalisierung.

Profil3 unter der Leitung des Vizepräsidenten für Forschung, Wissenstransfer, wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationalisierung, Prof. Dr. Ralf Schulz, konkretisiert damit die Entwicklungsziele der Universität in diesen Bereichen. Es berücksichtigt die Bedürfnisse der Fachbereiche wie auch der Gesellschaft und bedient die Entwicklungslinien durch vier verschiedene Förderprogramme
( https://www.uni-koblenz-landau.de/de/forschung/profil/strategie/profil-hoch-drei )

Das Welcome Center ist, um eine optimale Betreuung der internationalen Gäste vor Ort zu gewährleisten, auch mit einem Standort am Campus Landau vertreten; dieser ist seit Oktober 2014 mit Marion Kraft besetzt. Ferner wurde mit Dr. Dagmar Flöck am Campus Koblenz ein EU-Büro für die Universität gegründet. Mit Dr. Christian Dorsch wurde Ende vergangenen Jahres die Projektleiterstelle für die Profilbildung in der Forschung rund um die Profilbereiche Bildung-Mensch-Umwelt und deren Schnittstellen besetzt.

Ansprechpartnerinnen:
Ines Tobis
Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz
Welcome Center
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
.
Tel.: 0261 287 2973
E-Mail: itobis@uni-koblenz-landau.de

Maria Hammes Universität Koblenz-Landau

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box