Anzeige
Startseite » Presse » Volksbank will viel investieren, aber auch sparen

Volksbank will viel investieren, aber auch sparen

Die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel wird auch in den kommenden Monaten massiv in den Wiederaufbau sowie Neubau- und Digitalisierungsprojekte investieren. Die guten Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2021, die am Ende zu einem Wachstum der Bilanzsumme um 8 Prozent auf fast 4,4 Milliarden Euro führten, machen dies möglich. Dennoch ist es aus Sicht des genossenschaftlichen Instituts unumgänglich, insgesamt neun Filialen zu schließen.

… Schlechte Nachrichten gab es vor allem aus Koblenzer Sicht: Bereits am 31. März wird u. a. die Geschäftsstelle in Metternich schließen.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung  – 21.01.2022

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.