Anzeige
Startseite » Presse » Ist Teil zwei der Nordtangente eine echte Entlastung?

Ist Teil zwei der Nordtangente eine echte Entlastung?

Geplante Ost-West-Achse soll Verkehr aus Metternich heraushalten – Was ist mit früher angedachter Verbindung zur B 9 geworden?

Bei der Nordtangente geht es immer auch um die Entlastung anderer Straßen, von Stadtteilen und ihren Bewohnern. Das gilt für die Nordentlastung zwischen der B 9 bei Bubenheim und Metternich, die im April 2020 bereits für den Verkehr freigegeben wurde. Und das gilt auch für den zweiten Teil der Nordtangente, der konkret geplant wird (die RZ berichtete): die Ost-West-Achse. Dieser Teil der Nordtangente soll – wenn er denn umgesetzt wird – hinter der Bebauung am Metternicher Feld verlaufen, also unter anderem hinter dem Fitnessstudio Dany. Sie würde den fertigen Teil der Nordtangente mit der L 52 verbinden, wo diese hinter dem Bundeswehrzentralkrankenhaus auf die Aachener Straße trifft und die weiter zum Autobahnkreuz Koblenz führt.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung  – 17.01.2022

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.