Anzeige
Startseite » Politik » Dorfmittelpunkt in traurigem Zustand

Dorfmittelpunkt in traurigem Zustand

In Metternich mehren sich die Beschwerden von Anwohnerinnen und Anwohnern über die Sauberkeit von Straßen und öffentlichen Wegen. Insbesondere wird immer wieder der Zustand des Kirmesplatz kritisiert. Dieser ist in einem katastrophalen Zustand. Nicht nur die Bausubstanz, sondern auch die Sauberkeit lassen sehr zu wünschen übrig. Die kleine Grünfläche im hinteren Bereich ist zum Unkrautbeet und Hundeklo verkommen. „*Mich stört der Zustand schon länger. Deshalb habe ich mich 2019 an alle Fraktionen gewandt und meine Ideen eingebracht.“, führt Anja Wilberg aus Metternich aus.* Grund genug für die Metternicher Ratsmitglieder David Follmann und Julia Kübler sich mit der Stadtverwaltung in Verbindung zu setzen und nach Lösungen zu suchen.

„Nachdem wir für den Haushalt 2020 über alle Fraktion hinweg 20.000,- € für Planungskosten zur Umgestaltung des Kirmesplatzes eingestellt haben, mussten diese Mittel 2021 wegen der Auflagen der ADD leider wieder gestrichen werden.“ erklärt David Follmann. „Bedauerlicherweise ist dadurch eine große Lösung alleine durch die Stadt für den Platz in naher Zukunft nicht möglich. Wir suchen nach anderen Möglichkeiten, wie eine Umgestaltung finanziert werden könnte.“ führt Julia Kübler weiter an und ergänzt noch: „Wir haben aber auch kleinere Anregungen eingebracht, wie der Kirmesplatz wenigstens sauberer bleiben kann. Dazu zählen unter anderem, dass die Anzahl der Mülleimer erhöht werden soll.“ David Follmann fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass der Eigenbetrieb Grünflächen und Friedhofswesen zugesagt hat, die Platzfläche im Herbst einer Grundreinigung zu unterziehen.”

Julia Kübler CDU Ortsverband Metternich – 20.09.2021

Ein Kommentar

  1. Irene Gdanietz-Müller

    Der Zustand des Kirmesplatzes ist wirklich eine Schande. Allerdings ist die geplante Umgestaltung mit der Pflanzung von Bäumen auch nicht der richtige Weg. Der Platz ist die einzige richtige Parkmöglichkeit für z. B. den Besuch der Poststelle, der Volksbank und der in der Nähe befindlichen Geschäfte. Es würden einige Parkplätze wegfallen, die
    sowieso schon durch die Nutzung der umliegenden Anwohner belegt sind. Besser wäre es, den Platz zu sanieren und regelmäßig zu säubern!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Meldungen
Holler Box