Anzeige
Startseite » Kirche & Einrichtungen » Vier Pfoten sorgen bei Senioren für Lebensfreude

Vier Pfoten sorgen bei Senioren für Lebensfreude

Die Alloheim Seniorenresidenz „Theresiahaus“ setzt erfolgreich Therapie-Hündin ein.

Bounty ist aufgeregt die ihr noch unbekannte Einrichtung am Beschnüffeln und am Erkunden. Im großen Saal haben sich derweilen schon viele neugierige Bewohner versammelt, die nur darauf warten die Hündin endlich kennenzulernen. Sie ist eine erfahrene Therapiebegleit-Hündin und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

Erstmals besuchte Therapie-Hund Bounty unter der Leitung von Frau Müller die Bewohner der Residenz „Theresiahaus“. Das Ziel: Den Senioren zu noch mehr Lebensqualität verhelfen und sie eine unbeschwerte Zeit erleben lassen.

Sobald die Hündin die Einrichtung betrat, sah man schon das erste Lächeln auf den Gesichtern der anwesenden Senioren. Der tierische Helfer begrüßte wedelnd alle Anwesenden, ließ sich mit Ruhe und Geduld von ihnen streicheln und füttern. Bounty sorgte für Aufmerksamkeit und eine gute Stimmung unter den Bewohnern, also genau den Effekt, den man erreichen wollte. Die ganze Zeit über waren die Senioren auf die Hündin fixiert. Auch sonst zurückhaltende oder ängstliche Bewohner blühten auf und suchten den Kontakt zu der großen zotteligen Schönheit. Teilweise hatten unsere Bewohner früher eigene Hunde. In diesen Bewohnern wecke Hündin Bounty positive Erinnerungen und regte zum Erzählen an. Selbst nachdem die Hündin unsere Einrichtung schon längst wieder verlassen hatte, waren unsere Bewohner immer noch von ihr am Schwärmen.

Der Hunde-Besuch fand gemeinschaftlich im großen Saal statt. Die Hündin war bei den Bewohnern ein sehr gern gesehener und geschätzter Gast. Für die Zukunft sind weitere Besuche von Therapie-Hündin Bounty geplant. Damit auch nicht mobile Bewohner in den Genuss der Hündin kommen, wird sie beim nächsten Mal eine Runde über unsere Wochenbereiche und Zimmer drehen und Einzelbesuche anbieten. Darauf freuen sich unsere Bewohner sehr.

Neben der verbreiteten Freude, bringt ein Therapie-Hund einen hohen therapeutischen Mehrwert. Wie Studien zeigen, können Besuche von Therapiehunden sogar körperliche Beschwerden lindern, beispielsweise den Blutdruck bettlägeriger Menschen senken oder beruhigend auf die Atemfrequenz wirken.

Wir sind sehr dankbar für die Kooperation mit dem Therapie-Hund. Das „Theresiahaus“ freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Bounty und Frau Müller und auf den nächsten Besuch der Beiden.

Jana Schneider Seniorenresidenz Theresiahaus – 09.08.2021

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Meldungen
Holler Box