Anzeige
Startseite » Presse » Uni Koblenz: Verteilungskampf hat begonnen

Uni Koblenz: Verteilungskampf hat begonnen

Turbulenzen am Fachbereich Informatik wegen möglicher neuer Strukturen – Dekan tritt zurück

Koblenz. Die Vorbereitungen zur Verselbstständigung der Universität in Koblenz ab dem 1. Januar 2023 laufen nach Plan, die Verantwortlichen sprechen sogar von einer Aufbruchstimmung. Und die Grundfinanzierung des Metternicher Campus scheint ebenfalls gesichert zu sein. Diese Erkenntnisse lassen sich zumindest aus den offiziellen Aussagen ableiten. Die Wirklichkeit sieht aber offensichtlich anders aus, der Verteilungskampf ist für alle Disziplinen längst eröffnet. Und ausgerechnet am Fachbereich Informatik hängt der Haussegen schief. Jetzt ist sogar der Dekan zurückgetreten. Ein Rücktritt ausgerechnet an einem Fachbereich, der das Profil der künftigen Universität Koblenz prägen soll: Das kann vorkommen. Doch lässt die Begründung von Prof. Dr. Jan Jürjens aufhorchen. Der Dekan sieht nämlich keine Perspektive für die Informatik an der Uni mehr.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 14.10.2020

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box