Anzeige
Startseite » Unterseiten » Sommeranfang?!

Sommeranfang?!

von Anne Weinand in Kowelenzer Mundart

Wetter es total tristess – fier besseres wierd gebet en dä Mess –
Huhwasser iwerall – mir säin betroffe –
on hoffe – Petrus hat die Uuhre offe – inbrünstisch wierd gefleht –
dat dä „Kelch“ – bal an uns vorrüwer geht ;
zom räissende Strom wierd do jede Bach – von extreme Orkane abgedeckt –
Su manch Dach –

trotz Unwetterwarnunge – alles passert schneller – wenn ma Gleck hat –
es et Wasser „nur“ em Keller – on et hiert bal off zo trätsche –
dät ma sich wünsche – on et dät mol widder länger schäine et Sünnsche ;
em Gaade alles explodiert em wahrste Sinn – dat Gemes on Obst fault vur sich hin
am schlemmste säin trotz allem die Mensche dran – die alles verlore han –
die säin werklich ganz arm dran – good es – wenn ma erfährt dat do –
wo et säin moss – Hilfe wierd gewährt – Mensche dohn zosamme rekke –
on sich net dovur verdrekke!

Hoffe mir dat sich alles bal normalisiert – et es jo grad genoch passiert –
Naturgewalte säin halt net offzohalte – en kurz Gastspill von Sonneschein –
on Affehetz – et es kein Wonner – kimmt em Wechsel widder Räje – Blitz
on Donner ; doch irjendwann erscheint en Silwerstreif am Horizont –
on alles es widder wie gewohnt!

Animiert hat mich dat Kättsche – die Gedichtjer mir schon emmer han vill Freud gemacht. Wenn ich die gelese en dä Zeitung, han ich herzlich offt gelacht“, schreibt uns Anne Weinand aus Brey. Genau wie Katharina Schaaf ist auch Anne Weinand in Metternich groß geworden. „Mundartgedichtjer zo erhalle – gär och ich bei helfe dät – dat dät mir werklich got gefalle – sonst es et bal dozo zo spät.“

Quelle RZ Sonderausgabe Wir von hier 19.05.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .