Anzeige
Startseite » Schule & Uni » Beim Girls‘ Day virtuell hinter die Kulissen der Universität in Koblenz blicken

Beim Girls‘ Day virtuell hinter die Kulissen der Universität in Koblenz blicken

Am Girls‘ Day am 22.04.21 veranstaltet das Ada-Lovelace-Projekt der Universität in Koblenz einen digitalen Zukunftstag. Mädchen und junge Frauen der Klassen 5 bis 12 haben die Gelegenheit, hinter die virtuellen Kulissen der Universität zu blicken, spannende Studiengänge kennenzulernen, mit Mitarbeitenden zu sprechen und MINT praktisch zu erleben. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Auch wenn in Zeiten der Pandemie das Leben in den meisten Bereichen stillsteht und dadurch viele Zukunftsplanungen zunächst auf Eis gelegt sind, will das Ada-Lovelace-Projekt Wege und Möglichkeiten der beruflichen Orientierung eröffnen. Für das interaktive und vielseitige Programm stehen knapp 120 Plätze in 8 verschiedenen Workshops zur Berufs- und Studienorientierung zur Auswahl. Beispielsweise wird im Workshop „Social Media für Gründerinnen“ der perfekte Auftritt in den sozialen Medien analysiert und praktisch erarbeitet.

Gerade Unternehmen nutzen Instagram, TikTok und Facebook strategisch zur Werbung und Kommunikation. Wie das genau funktioniert und welches Berufsfeld dahintersteht, wird in dem Workshop näher beleuchtet. Ein zum Knobeln und Tüfteln einladendes Thema erwartet die Teilnehmerinnen im Workshop „Mathematischen Phänomenen auf der Spur“. Die Schülerinnen erfahren, wie spannend Mathematik sein kann und welche Vorzüge ein entsprechendes Studium hat. Dass die Digitalisierung in praktisch jeden unserer Lebensbereiche Einzug gehalten hat, wissen spätestens seit Corona alle aus eigener Erfahrung. Wie aber genau digitale Apps unser alltägliches Leben unterstützen und organisieren können, erfahren Teilnehmerinnen mit vielen kreativen und praktischen Übungen in Kleingruppen im Angebot „Smartes Wohnen im Alltag“.

Auch für jüngere Teilnehmerinnen ab der 5. Klasse bietet der digitale Zukunftstag tolle und spannende Mitmachworkshops zu den unterschiedlichen Themen wie Scratch, Kryptographie und Lebensmittelchemie.Neben den praxisorientierten Angeboten gibt es mit dem „Studitalk“ ein neues Format, in dem Studentinnen über ihr Studium berichten und alle erdenklichen Fragen authentisch und lebensnah beantworten. Informationen unter: https://ada-lovelace.de/alp-veranstaltung/was-soll-ich-studieren-studitalk-zum-girls-day/

Zum Studitalk erfolgt die Anmeldung direkt und formlos per E-Mail an: alp@uni-koblenz.de Für die Workshops sind bis zum 19.04.21 Anmeldungen über die bundesweite Girls‘ Day-Website möglich. Einfach unter www.girls-day.de/radar „Koblenz“ und „Ada-Lovelace-Projekt“ oder „Universität Koblenz“ eingeben, den passenden Workshop aussuchen und auf „anmelden“ klicken. Es sind auch Gruppenanmeldungen möglich. Dafür können Lehrkräfte sich per Mail unter alp@uni-koblenz.de an das Orga-Team wenden. Ausführliche Informationen zum Angebot des Ada-Lovelace-Projekts in Koblenz gibt es unter: https://ada-lovelace.de/standorte/koblenz/. Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und die rheinland-pfälzischen Landesminis­terien MFFJIV und MWWK finanziert.

Kerstin Theilmann Universität Koblenz-Landau – 18.03.2021

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box