Anzeige
Startseite » Allgemeines » Erstes European Robotics Leaque Tournament an der Universität in Koblenz

Erstes European Robotics Leaque Tournament an der Universität in Koblenz

Erstmalig hat die Universität Koblenz-Landau ein Lokales Tournament der European Robotics League (ERL) in der Professional Service Robotic Kategorie in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg organisiert. Das Tournament fand vom 07. bis 09. März 2019 am Campus Koblenz statt.

Die European Robotics League ist ein innovatives Konzept für Robotik-Wettbewerbe. Sie besteht aus mehreren lokalen Wettbewerben in verschiedenen Forschungseinrichtungen in ganz Europa. Teams müssen an mindestens zwei Tournamenten teilnehmen, um für die Gesamtwertung qualifiziert zu sein. Das Team mit den zwei besten Teilnahmen gewinnt die Liga. Die Preisverleihung des besten Teams findet im Rahmen des European Robotics Forums, vom 20. bis 22. März 2019 im rumänischen Bukarest statt.

In Koblenz wurden zwei Benchmarks mit dem Fokus auf mobiler Manipulation in einem fiktiven Supermarkt ausgetragen. Dies erfordert aktive Wahrnehmung der Umgebung. In einem Benchmark mussten die Roboter die Fähigkeit des Greifens unter Beweis stellen. Dabei wurden mehrere Versuche mit jeweils abweichenden Objekten durchgeführt.

Bei dem zweiten Szenario war das Box-Picking Problem zu lösen: Schokoladenriegel mussten aus einer Verpackungsbox gegriffen und auf einen Tisch transportiert werden. Das Greifen aus einer Box ist besonders schwierig, da die Gegenstände in der Box nur schwer zu sehen sind und meist eng beieinander liegen.

Das lokale Team homer gewann knapp vor dem Team b-bots@Work der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Insbesondere eine intelligente Regelung zum Erkennen erfolgreicher Greifvorgänge hat dem Team am Ende einen Vorteil verschafft.

Nach der erfolgreichen ersten Auflage des Wettbewerbs sind nun weitere, jährlich stattfindende Wettbewerbe im Rahmen der European Robotics League in Koblenz geplant.

Dr. Birgit Förg Universität Koblenz-Landau – 11.03.2019

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.