Anzeige
Startseite » Allgemeines » WSV – Sportlicher Austausch mit der Kanujugend Nevers

WSV – Sportlicher Austausch mit der Kanujugend Nevers

Die Rennsportjugend des Wassersportverein Koblenz-Metternich genoss die Gastfreundschaft des Canoë Club Nivernais und freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch.

Zum ersten Mal traf sich zum Austausch in den Herbstferien die Rennsportjugend des WSV mit Kanuten des Canoë Club Nivernais in Nevers. Auf dem Programm stand neben gemeinsamen Trainingseinheiten im Kajak und Kanadier ein umfangreiches Besuchs- und Empfangsprogramm, das vom Sportwart Guy Lyon des Clubs Nivernais, seinen Vereinskameraden und der Präsidentin der Amicale Nevers-Cobelence Marie-France Poulin, gestaltet und begleitet wurde. Auch das gute Wetter trug zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Die WSV Kanujugend zu Besuch in Nevers (von links): WSV-Betreuerin Ute Zeller, Marie-France Poulin, Amicale Nevers Cobelence, WSV Koblenz-Metternich: Silas Tares, Finn Kappus, Jaron Schulz, Rasmus Schwandt, Nico Müller, Vinzenz Zimmermann, im Hintergrund Sportwart Guy Lyon, Canoë Club Nivernais. Nicht im Bild ist Jugendleiter Uwe Hentschke. Foto: WSV Koblenz-Metternich

Obwohl der Wasserstand der Loire in diesem Jahr besonders niedrig und damit die Trainingsstrecke begrenzt war, gefiel Jaron Schulz (12) am besten das gemeinsame Training mit den französischen Sportlern in den Mannschaftsbooten unter Anleitung des Trainers Ben, einem ehemaligen Mitglied der französischen Nationalmannschaft. Finn Kappus (12) und Silas Tares (10) waren von der Besichtigung des Backstage-Bereichs der Formel 1 Rennstrecke Magny-Cours Nevers und dem Zuschauen beim Training der Piloten begeistert. Nico Müller (10) als Jüngster im Team mochte am liebsten das Training mit den Franzosen im Hallenbad. Für Vinzenz Zimmermann (13) war das Passieren der Sportbootschleusen mit dem Kajak neu. Rasmus Schwandt (12) beeindruckte besonders die Offenheit und Freundlichkeit des gastgebenden Vereins.

Es wird nicht das letzte Treffen mit dem Canoë Club Nivernais sein. Die Betreuer Ute und Uwe Hentschke und die Nachwuchs-Kanuten freuen sich schon auf einen Gegenbesuch im nächsten Jahr beim WSV Koblenz-Metternich.

WSV Koblenz-Metternich – 16.10.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .