Anzeige
Startseite » Allgemeines » Neues Robotik-Labor für Mädchen an der Universität in Koblenz öffnet ab November

Neues Robotik-Labor für Mädchen an der Universität in Koblenz öffnet ab November

Nach dem erfolgreichen Angebot „Mission to Mars“ des Ada-Lovelace-Projekts an der Universität in Koblenz im vergangenen Jahr konnte das Programm für die Neuauflage der Workshop-Reihe weiter ausgebaut werden.

Um Roberta in der „Grünen Stadt“ Photovoltaik-Anlagen errichten, Windräder in Betrieb nehmen und Abfall korrekt sortieren zu lassen, lernen Schülerinnen der 5. Bis 9. Klassen unter der Anleitung von Studentinnen der Universität in kleinen Forscherteams im 15-wöchigen Kurs Schritt für Schritt das Aufbauen und Programmieren von Lego-EV3-Robotern. Wahlweise wird auch in diesem Jahr eine „Mission to Mars“ durchgeführt, bei der Roberta in spannenden Szenarien Satelliten positioniert und Raketen zündet. Brandneu eingetroffen sind zudem die Calliope minis, sternenförmige Mikro-Computer, die zum Blinken und Musizieren gebracht werden können oder als Wetterstation die neuesten Vorhersagen mitteilen.

In dem neuen RobertaLab werden viele verschiedene Themen rund ums Programmieren angeboten: Welche Missionen, Themen und Experimente durchgeführt werden, entscheiden die Teilnehmerinnen selbst.

Digitale Medien (Smartphones, Tablets, Apps etc.) begleiten Kinder und Jugendliche durch ihren Alltag, von klein auf lernen, sie diese Geräte zu bedienen – häufig ausschließlich als Nutzer. Im RobertaLab sollen die Teilnehmerinnen ein tieferes Verständnis für die dahinter steckende Technik bekommen. Ziel ist, Kinder möglichst früh zu digitaler Souveränität zu erziehen und zu den Gestaltern der Technik von morgen zu machen.

Das RobertaLab wird durch die Forschungsstelle Wissenstransfer veranstaltet und aus Mitteln des Hochschulsonderprogramms Wissen schafft Zukunft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gefördert. Weitere Informationen und Anmeldung sind bis zum 04.11.18 erhältlich unter Telefon: 0261 287 1938 oder via E-Mail: robertalab@uni-koblenz.de.

Dr. Birgit Förg Universität Koblenz-Landau

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .