Anzeige
Startseite » Allgemeines » Fußball-Rheinlandpokal: Rot-Weiß Koblenz lässt nichts anbrennen

Fußball-Rheinlandpokal: Rot-Weiß Koblenz lässt nichts anbrennen

Vorstädter besiegen den FC Metternich mit 4:0 und ziehen souverän ins Achtelfinale ein

Güls. Der Titelverteidiger bleibt im Wettbewerb: In der dritten Runde des Fußball-Rheinlandpokals hat TuS Rot-Weiß Koblenz auf dem Sportplatz in Güls einen überzeugenden Auftritt hingelegt und den FC Metternich mit 4:0 (2:0) besiegt. Somit stehen die Rot-Weißen, die in der vergangenen Saison den Pokal durch ein 1:0 im Finale über TuS Koblenz gewannen, im Achtelfinale. Derweil braucht sich der FC Metternich keine Vorwürfe zu machen. Der zwei Klassen tiefer spielende Bezirksligist hielt gut dagegen, war aber gegen die Vorstadtpower letztendlich machtlos.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 27.09.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .