Anzeige
Startseite » Allgemeines » Weihnachtskonzert mal anders

Weihnachtskonzert mal anders

Am 29.12.2017 fand in der Hauskapelle der Schönstätter Marienschwestern in Haus Providentia, Koblenz-Metternich, um 18.00 Uhr ein Weihnachtskonzert statt. Zu Beginn begrüßte Schwester M. Angela die zahlreich erschienen Besucher. Mit klassischer Gitarrenmusik, weihnachtlichen Melodien und besinnlichen Texten wurde dieses Konzert zu einem Erlebnis.  Schwester M. Angela lud ein zum innerlichen Ausruhen an der Krippe bei Jesus Christus, der selbst das größte Geschenk an Weihnachten ist.

Sie spielte Werke von Mauro Giuliani, W. Theisinger, Corelli. Abwechselnd hörten die Besucher eindrucksvolle ausgewählte weihnachtliche Texte, die von Schwester M. Beata vorgetragen wurden, unter anderem: „Das Licht von Bethlehem“ von Phil Bosmans, sowie „Ein schwaches Kind“ von Henri Nouwen. Die von Schwester M. Angela eigens getexteten und zum Teil komponierten Lieder „Wunder Heiliger Nacht…“, „Ein Stern geht auf…“ und „In der aller längsten Nacht…“ fügten sich harmonisch in das Konzert ein.

Den Abschluss bildete das mit allen Anwesenden gesungene Lied „Stille Nacht, heilige Nacht…“ Den erfreuten und positiven Echos der Teilnehmer war zu entnehmen, dass das Konzert ein voller Erfolg war.

Schwester M. Beata Schönstatt-Zentrum Haus Providentia Metternich – 06.01.2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*