Anzeige
Startseite » Allgemeines » Finanzierung zur Errichtung von Kunstrasenplatz in Metternich gesichert!

Finanzierung zur Errichtung von Kunstrasenplatz in Metternich gesichert!

Schon seit Jahren verfolgt der FC Germania Metternich das Ziel, den vorhandenen Hartplatz in einen modernen Kunstrasenplatz umzuwandeln. „Nun haben wir für den Sport in Metternich und den umliegenden Stadtteilen die ersehnte Nachricht erhalten: Das Land und die Stadt haben die Förderung dieser Maßnahme beschieden“, konnte Dr. Anna Köbberling, Landtagsabgeordnete für Koblenz, mitteilen. Die Stadt Koblenz wird den Kunstrasenplatz mit ca. 200 000 Euro fördern, während das Land ca. 110 000 Euro zuschießt.

„Die schnelle Entscheidung zum Bau ist vor allem auf das Vorziehen der Maßnahme in den städtischen Haushalt für das Jahr 2017 zurückzuführen, wodurch bereits zeitnah mit der Ausschreibung und dem Bau begonnen werden kann“, so die SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Koblenz, Marion Lipinski-Naumann. Jedoch wird die Germania auch einen großen Teil der Finanzierung, ungefähr 50% der veranschlagten Gesamtsumme, selbst stemmen müssen. „Wir sind stolz darauf, dass wir die Summe von annähernd 350 000 Euro durch eigene Mittel und durch Unterstützung aus der Wirtschaft und von Privatpersonen aufbringen können. Auch wird ein Teil der Maßnahme in Eigenleistung erbracht, was die ursprünglichen Kosten reduziert hat“, erklärten David Follmann, Vorsitzender der Germania, sowie Dr. Claus-M. Lommer, Vorsitzender des Fördervereins. Beide sind sich sicher, dass durch die Herrichtung eines Kunstrasens der Verein nochmals an Attraktivität gewinnen wird, da die Rahmenbedingungen zur sportlichen Weiterentwicklung der Mannschaften verbessert werden. „Die ehrenamtlichen Verantwortlichen haben bei den Planungen tatkräftig unterstützt und für das Projekt geworben“, zeigte sich Detlev Pilger, Bundestagsabgeordneter und Stadtratsmitglied, beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement der Vereinsvertreter.

Mit der Ausschreibung der zu erbringenden Leistungen möchte man zeitnah beginnen, um einen Baubeginn noch im April 2018 zu realisieren. Die Bauzeit wird dann ca. neun bis zwölf Wochen in Anspruch nehmen. Damit soll dann bereits zur Saison 2018/2019 der neue Kunstrasenplatz für die Spielerinnen und Spieler zur Verfügung stehen.

v.l.n.r.: David Follmann (Vorsitzender FC Germania Metternich), Dr. Anna Köbberling (Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz), Detlev Pilger (Mitglied des Bundestags), Marion Lipinski-Naumann (Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Koblenz), Dr. Claus-M. Lommer (Vorsitzender Förderverein FVSA FCM), Fritz Naumann (sportpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion Koblenz), Thomas Kirsch (Mitglied des Stadtrats Koblenz)

Dr. Anna Köbberling MdL – 29.12.2017

2 Kommentare

  1. Stefan Lehnertz

    Was ist mit dem Rasenplatz“Kaul“?
    Wird das ein Wohngebiet?
    Wenn zu viel Geld da ist,
    Ich gebe dem Verantwortlichen gerne meine Kontonummer…

  2. Stefan Lehnertz

    Habe mich vlt.in meiner Wortwahl vertan
    Man sollte mal über eine Sanierung der Anlage “Kaul“und des Sportlerheims nachdenken.
    Und in eine Investition in Lärmschutz wäre sinnig.An einem Sonntag Nachmittag auf der Terrasse zu sitzen,ist bei der manchmal sehr heftigen Ballermannbeschallung ist echt eine Zumutung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*