Anzeige
Startseite » Allgemeines » Baustelle bringt Schüler in Gefahr

Baustelle bringt Schüler in Gefahr

Sicherheit: Engpass an der Trierer Straße

Metternich. Christian Herold macht sich Sorgen um die Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Koblenz. Auf dem Weg zur Arbeit sieht der Vater eines Schülers oft gefährliche Verkehrssituationen an der Kanalbaustelle in Metternich, die auf dem Weg vieler IGS-Schüler liegt. Seit Dezember 2016 wird an der Trierer Straße, Ecke Johannesstraße, der Regenüberlauf saniert. „Die Baustelle ist eine große Behinderung und gefährdet die Schüler“, kritisiert Herold. Der Gehweg auf der einen Seite der Trierer Straße ist an dieser Stelle sehr schmal. Ein Schild hält Fahrradfahrer dazu an, ihr Rad hier zu schieben.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 08.09.2017

Ein Kommentar

  1. K. Weißkopf, Auf der Lay

    Sehr geehrter Herr Herold,
    ich wohne seit fast 20 Jahren in der Seitenstraße der Johannesstraße. Natürlich stellt diese Baustelle eine Gefahr für Fußgänger und Radfahrer dar. Würden die Schüler jedoch zu der Haltestelle die extra eingerichtete Fußgängerampel in der unmittelbaren Nähe der Bushaltestelle benutzen, so wäre ein recht gefahrloses Überqueren der Straße an dieser Stelle möglich. Für Radfahrer gibt es an dieser Stelle die Anordnung zum Schieben. Doch bevor es zur Einrichtung dieser Baustelle kam, haben sich die Schüler teilweise selbst einer viel größeren Gefahr ausgesetzt, indem sie diese Kreuzung manchmal sogar bei Rotlicht diagonal überquerten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*