Anzeige
Startseite » Allgemeines » Alkoholisiert Rad gefahren

Alkoholisiert Rad gefahren

Ein 39-jähriger Fahrradfahrer aus Koblenz ist am Donnerstag gegen 19.45 Uhr in Metternich mit einem Autofahrer in Streit geraten. Der Grund war laut Polizei wohl der, dass der Fahrradfahrer glaubte, zuvor von dem Autofahrer fast umgefahren worden zu sein. Unter Umständen, so räumt die Polizei ein, war dies allerdings eine Fehleinschätzung, bedingt durch den Alkoholisierungsgrad des Radfahrers: Die zur Streitschlichtung herbeigerufenen Beamten stellten zunächst fest, dass der Radler nach Alkohol roch. Eine Messung ergab dann einen Wert von mehr als 2 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Die Polizei weist darauf hin, dass auch Fahrradfahren unter Alkoholeinwirkung strafbar sein kann. Für Inhaber eines Führerscheins steht ein Verlust desselben im Raum, wenn sie mit einem Wert von 1,6 Promille Alkohol im Blut oder mehr angetroffen werden.

Polizeipräsidium Koblenz – 23.09.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*