Anzeige
Startseite » Unterseiten » Beeindruckender Gottesdienst im Dom

Beeindruckender Gottesdienst im Dom

Fahrt der Vorschulkinder der Kindertagesstätten St. Konrad und St. Johannes nach Trier zu den Heilig-Rock-Tagen

Metternich. Alle Maxis der Kitas St. Konrad und St. Johannes saßen vor Kurzem in voller Erwartung im Bus, und los ging es nach Trier. Wie sehr hofften wir auf gutes Wetter, und wir wurden nicht enttäuscht.

Als wir in Trier ankamen, gingen wir zuerst zu dem Musical „Niemand ist zu klein, ein Held zu sein!“ Dort empfing uns ein „Zwerg“, der nicht nur im Garten angeln wollte. Die Tiere hatten ihn verspottet und sagten: „Du traust dich nicht, in die Welt zu gehen.“ Mit poppiger Musik, Liedern und viel Mitmachbewegungen erlebten, die Kindern wie der Zwerg den Urwald eroberte und Geier Joe besiegte. Anschließend führte unser Weg zum Trierer Dom. Dort wurden wir als Gruppe sehr freundlich empfangen. Wir erhielten eine kleine Fahne. Diese wurde auf eine große Karte, worauf unser Bistum zu sehen war, auf Koblenz gepinnt. Alle Kitas, die an diesem Tag in Trier waren, wurden so registriert.

Anschließend nahmen wir an einer Domführung teil. Frau Schuh zeigte und erklärte uns kindgemäß die Sehenswürdigkeiten: Das große Taufbecken, das wie eine Badewanne aussieht, ein kostbares Kreuz, verschiedene Tiere auf dem Boden im Altarraum, zum Beispiel eine Schlange, Adler, Löwe, Schafe, Hund, ein Hirte und die Orgel, die als Schwalbennest zu erkennen ist. Besonders waren die Kinder von dem kleinen Männchen, das bei einer bestimmten Registrierung der Orgel durch den Organisten zu sehen ist, beeindruckt. Das Männchen spielt eine Panflöte, und diese Töne sind dann zu hören. Wenn das Spiel zu Ende ist, schließt sich eine Klappe und das Männchen ist nicht mehr zu sehen.

Die Kinder hatten als Vorbereitung auf die Wallfahrt Bilder zum Thema „Trau dich, Gott ist bei dir!“ gemalt, die auf großen Tüchern angeheftet wurden und später bis zur Decke hochgezogen wurden. Nun gingen wir zu dem Raum, wo das kostbare Gewand von Jesus in einem wertvollen Schrein liegt. Diesen sahen wir uns an. Nach dieser schönen und intensiven Führung hatten wir uns eine Mittagspause verdient, die wir auf dem Domhof hielten. Nachdem wir uns gestärkt hatten und nach dem traditionellen Gruppenbild, war es schon Zeit für den Gottesdienst im Dom.

Über 3200 Kinder mit ihren Erzieherinnen waren gekommen. Weihbischof Michael Peters sagte zu Beginn, dass er noch nie mit so vielen Kindern im Dom gewesen sei. Ja, wir haben den Rekord gebrochen. Es war ein so buntes Bild, die Kinder mit ihren bunten Kappen, in den Gängen, auf der Altarinsel, dicht gedrängt und in den Bänken. Der Wortgottesdienst war ein Erlebnis.

Das Thema wurde von Weihbischof Michael Peters aufgegriffen. Trau dich, Gott ist mit dir, mit allem, was du tust. Er ist dein Freund und geht mit dir, wenn du froh bist, aber auch wenn du traurig bist. Er bleibt bei dir. Auch die Lieder und Gebete waren vom Thema geprägt. Nach dem dem Segen gingen wir froh und zufrieden zu unserem Bus. Ein kleiner und doch wichtiger Zwischenstopp war das Schlecken eines leckeren Eis. Müde, dankbar, aber glücklich kamen wir am Abend in Metternich an, wo wir von den Eltern erwartet wurden.

RZ Sonderausgabe Wir von hier – 19.05.2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .